Chromblitzende Kostbarkeiten im Hefehof

Oldtimerschau lockte Tausende / Über 100 Fahrzeuge ausgestellt / Erlös für künftiges Museum
(31.08.04 Dewezet)
Hameln (gro)

Ob junges oder altes Fahrzeug, interessant waren sie alle, und das aus jedem Blickwinkel: die Zweiräder, Autos oder Traktoren. Jeder Besucher fand da so sein bevorzugtes Objekt, das bei manche Erinnerung wachrief.

Während die einen die chromblitzenden Kostbarkeiten bestaunten, handelten andere für eine lang gesuchtes Ersatzteil bei den Anbietern einen günstigen Preis aus. Viele nutzten die Kaffeetafel oder ließen sich zu den Klängen der Band „Street-Life“ Gegrilltes schmecken.
Über 100 Oldtimer waren mit ihren Besitzern zu dem Oldtimertreffen am Industriedenkmal Hefehof aus einem Umkreis von 70 Kilometern nach Hameln gereist. „Schon nach einer Stunde zählten wir deutlich über 1000 Besucher,“ so der Vorsitzende vom Motorveteranen-Club und Förderverein der Fahrzeuggeschichte Hameln, Reinhard Burkhart.

Trotz nur kurzer Vorbereitungszeit sei die Veranstaltung auf eine gute Resonanz gestoßen. „Mit dem Erlös des heutigen Tages wollen wir das neu im Hefehof zu errichtende Automuseum finanziell unterstützen,“ erklärte Burkhart. Eines Tages soll der Oldtimer-Fan in der früheren Autobaustadt Hameln die Möglichkeit haben, nicht nur bei solch einer Ausstellung alte Fahrzeuge zu sehen.