Presseservice

Mit freundlicher Unterstützung der DEWEZET.







Große Stimmen, gefühlvolle Gospels Ovationen für Big Mama& The Golden Six bei der Dewezet-"Nachtausgabe"

Von Karin Rohr
Hameln. Dynamik, Vitalität und pure Lebensfreude kennzeichnen die Lieder dieses Ensembles: Wenn Big Mama& The Golden Six mit viel Gefühlstiefe Gospels zu Gehör bringen, ist die Atmosphäre im Nu aufgeheizt. Super-Stimmung von Beginn an bei der Dewezet-"Nachtausgabe" im proppevollen HefeHof-"Lalu". Das international besetzte Gospel-Sextett der stimmgewaltigen Big Mama reißt mit seiner ansteckenden Fröhlichkeit das Publikum mit, animiert es zum Mitsingen und Klatschen, lässt den Saal vor Frohsinn und Lebenslust vibrieren.

mehr

Mit Architekten "Vom Traum zum Haus" Bauherrenseminare der Architektenkammer Niedersachsen in Kooperation mit dem HefeHof

Hameln (red). Private Bauherren und Bauinteressierteüber sämtliche Arbeitsbereiche und -phasen des Bauens zu informieren - das ist das Ziel einer neu entwickelten Seminarreihe der Architektenkammer Niedersachsen, weil in der Vergangenheit immer wieder deutlich geworden ist, dass großer Bedarf am Fachwissen der Architekten besteht.

mehr

The Golden Sixties mit Suzie & The Seniors Beat Musik der 60er Jahre am kommenden Sonnabend im Lalu Traumfabrik im Hefehof

Hameln. 1989 zunächst als Susi`s Schlagersextett gegründet und gemeinsam mit Olli Dittrich Deutsches Liedgut mit mehr als nur einem Augenzwinkern kreuz und quer durch die Republik getragen, präsentiert die Gruppe jetzt ein neues Konzept: Beat Musik der 60er Jahre!

mehr

Skurrile und magische Momente Varieté begeisterte mit viel Comedy / Heute und morgen noch Vorstellungen

Von Karin Rohr
Hameln. Gottfried spricht. Keine Selbstverständlichkeit für eine Puppe - genauer gesagt: für einen Skunk. Das Stinktier mit den blauen Kulleraugen eroberte beim Varieté-Dinner im HefeHof-"Lalu" die Herzen im Sturm, gab Moderator Jan Mattheis dem wuscheligen Knäuel doch als Bauchredner seine Stimme. Und nicht nur Gottfried, auch zwei Kandidaten aus dem Publikum mutierten unter Mattheis Einfluss zu Sprechpuppen, bewegten auf Armdruck den Mund wie Karpfen, die nach Luft schnappen.

mehr

Deister- und Weserzeitung Hameln 27.11.2006 Ulitas glänzendes Ende einer Seereise Jazz Club im Hefehof: Ulita Knaus und ihre Band erweckten Klassiker zu neuem Leben

Von Ernst August Wolf
Hameln. Sie ist eindeutig eine der ganz großen deutschen Jazz-Stimmen. Im gut besuch-ten, aber unverständlicherweise nicht voll besetzten Lalu liefen Ulita Knaus und ihre Band zum Abschluss ihrer ausgedehnten Tournee noch einmal zu ganz großer Form auf.

mehr

Artistische Sensationen, gepaart mit Humor Wieder Weihnachtsvarieté im HefeHof-"Lalu" / Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen

Hameln (kar). Nervenkitzel und Magie: Beim Weihnachtsvarieté vom 1. bis 3. Dezember im HefeHof-"Lalu" versprechen renommierte Künstler eine atemberaubende Show voller Eleganz und auch voller akrobatischer Virtuosität.

mehr

Tratschweiber im Zickenkrieg "Nimm dein Bidet - und geh": Kabarett der bösen Schwestern

Von Daniel Biester
Hameln. Pünktlich zum Karnevalsbeginn begeisterte das Hannoveraner Travestie-Trio "Die Bösen Schwestern" das Hamelner Publikum im ausverkauften Lalu am Hefehof. Unter dem Motto "Nimm dein Bidet - und geh" gab es neben wortwitzigen Dialoggefechten und musikalischen Kurzeinlagen vor allem frenetischen Applaus seitens des Publikums.

mehr

Liebeslust und -frust als amüsante Achterbahnfahrt Lesereise vom Duo Römisch/Steinkamp begeistert im "Lalu"

Von Karin Rohr
Hameln. Liebe - das ist Nähe, Vertrautheit, Zärtlichkeit, Glück, Leidenschaft und Erfüllung. Aber auch: Verwirrung, Aufruhr, Verzweiflung, Melancholie, Schwermut, Schmerz und manchmal: Verzicht. Vor allem aber: Sehnsucht. Dieses alles verzehrende, maßlose Sehnen nach der oder dem Liebsten ist immer wieder in Worte gefasst worden. Wie es klingt, wenn Dichter und Liedermacher ihr Herz ausloten, führten Traute Römisch und Rainer Steinkamp am Donnerstagabend im gut besuchten HefeHof-"Lalu" in einer szenischen Rezitation ebenso herzergreifend wie unendlich komisch und höchst amüsant vor. Eine sehnsuchtsschwangereLesereise unter dem Motto "Hörst du mein nächtliches Flehen?".

mehr

Heftiges Fortissimo und zarte Lyrik Star des Abends: Die "Nils Wülker Group"

Von Jürgen Schoormann
Hameln. Zum vierten mal fand in der "Lalu-Traumfabrik" im Hamelner Hefehof das "Jazztival" statt, in diesem Jahr mit einem Star unter den jungen deutschen Jazzmusikern: Nils Wülker und seine Combo konnten von den Hausherren, dem Ehepaar Dietz, zusammen mit dem Kulturbüro der Stadt Hameln engagiert werden.

mehr

Mit A-cappella-Pop auf dem Weg nach oben Immer ganz dicht dran an ihren Fans: "5 vor der Ehe" aus Hannover begeistern im HefeHof-Lalu

Von Markus Richter
Hameln. Von Anfang an hatten "5 vor der Ehe" ihr Publikum im Griff. Die reife Dame mit den dritten Zähnen ebenso wie die kreischenden Teenies mit Zahnspangen und Blümchen in der Hand. Nur mit dem Mikrofon in der Hand rockten die A-Capella-Künstler aus Hannover die voll besetzte Lalu-Traumfabrik im HefeHof.

mehr

Dewezet-Nachtausgabe in der Lalu Traumfabrik - Kabarett "Hier, höre zu... mein Trecker wartet"

(Dewezet, 06.10.2006)

Hameln (red). Auf was wartet Heinrich sein Trecker? Was hat sich Autor Peter Grande für seinen Lokführer Fritze Brinkmann und für seine geliebte Hauptfigur, den all(un)wissenden Schweinezüchter Heinrich Eickermeier alias Glenn Walbaum wohl wieder ausgedacht? Ob es wohl um die Götter in Schwarz bei der Justiz geht oder um die Ohnmacht der Liebe zur Figur oder die Telefonitis oder die antiken Müllschätze eines gewissen Ludchen Schachtebeck. Oder wagt sich das Duo etwa an die Lauterkeit unserer edlen Staatsdiener? Egal - die schrecklich - schönen Märsche aus der Klassik auf Trompete und Schweineorgel, virtuos falsch intoniert, entschädigen für die tiefschürfenden Gedanken zwischendurch. O habet acht, heißt's im Zigeunerbaron - und der kommt denn auch schlussendlich gnadenlos dahergerumpelt.

mehr

"No Milk today", stattdessen Rock Emmavalley und Heart To Be bereiten Rock-Spektakel im Hefehof

(Dewezet, 11.09.2006) Von Nicole Schilawa
Hameln. In gestreifter Hoseá la Kiss, garniert mit weißem Wangenstern: So betrat Frontmann Bernie Feist von Emmavalley am Samstag die Bühne am Hefehof. Rund 300 Gäste waren erschienen, um das Rock-Spektakel in der Lalu Traumfabrik live zu erleben. Mit einer bunten Mischung von den 60ern bis hin zu den 90ern heizten die harten Gitarrenriffs der Musiker ein. "Let Me Entertain You" war mehr als eine leere Floskel, spätestens die Klassiker "Whiskey In The Jar" oder "Smoke On The Water" ließen den Saal vibrieren.

mehr

Chromblitzende Träume aus der Vergangenheit Drittes Oldtimertreffen am Hefehof lockte Scharen von Besuchern / Automobil-Museum eröffnet

( Dewezet, 03.07.2006) Hameln (gro).

Hunderte Besucher kamen zum dritten Oldtimertreffen in Hameln, organisiert durch den Förderverein der Fahrzeuggeschichte und den Hefehof, um chromblitzende Träume der Vergangenheit zu bewundern, zu bestaunen und auszustellen.

mehr

Klasse-Sound der "Roaring Sixties" "Class of 64" und die Vorband "Heart To Be" ließen das "Lalu" vibrieren

(Dewezet, 19.06.2006) Von Karin Rohr
Hameln. Status Quo, Steppenwolf, Ian Anderson, die Beatles - Namen, die jeden Saal zum Vibrieren bringen, Songs, die elektrisieren: "Heart To Be" greift ins Volle. Und: "Hard to believe", wenn diese Band ihre peitschenden Gitarren-Riffs und hämmernden Drums wummern lässt, dass dann noch viel kommen kann, was diese Mucke toppt. Mit "Class of 64" aber kam er dann - der Klasse-Sound aus den goldenen 60ern. Authentisch. Hautnah. Mit Origina-Musikern von den "Kinks", "Tremeloes" und "Hollies".

Klasse-Sound aus den 60ern: "Class of 64" ließ die "Roaring Sixties" auferstehen.

mehr

Zwischen Betonmischer, Pinseln und Entwürfen Die Künstlergruppe im Hefehof lud ein zum Atelierbesuch / Ausstellung im Lalu bis 26. August

(Dewezet, 29.05.2006) Von Dorothee Balzereit
Hameln. "Wow" und "Mein Gott, wie schön" entfährt es den Gästen beim Betreten des Ateliers der Künstlergruppe im Hefehof. Nach der Vernissage im Lalu, bei der Claude Sikora, Peter Neff, Sonya Schlüter, Frank Scharmentke, Noi-Vadim Berhovski und Heike Amelung einige ausgewählte, meist großformatige Bilder präsentierten, beginntder eigentlich interessante Teil der Werkschau: der Blick hinter die Kulissen. An zwei Tagen konnten die Besucher bei den Hefehof-Ateliertagen schauen, wie und wo die sechs Künstler arbeiten.

mehr

Der Wunsch nach freiem Gestalten hat sich durchgesetzt Offenes Atelier am Hefehof (2): Die Hefehofkünstler Peter Neff und Heike Amelung im Kurzportrait

(Dewezet, 18.05.2006) Von Julia Marre
Hameln. Manchmal entdeckt Peter Neff auf dem Waldboden einen Buchenstamm - und weiß sofort, wie der Ast als Kunstwerk aussieht. In diesem Fall hat das Stück Holz Flügel aus Edelstahl bekommen. Ein anderes Mal verwertet der Autodidakt Körperteile ausrangierter Schaufensterfiguren, arbeitet mit Speckstein, Holz, Marmor, Schiefer oder Industrieglas - und natürlich mit Farbe. "Mein Interesse für Kunst war schon immer vorhanden", sagt der Hamelner, der in jungen Jahren mal angefangen hat, "etwas zu machen", bis 1996 der Wunsch nach dem Gestalten wieder ausgebrochen ist. Das künstlerische Schaffen von Peter Neff reicht von Malerei, Objekten und Skulpturen über Gedichte bis zum Roman. Ein Buch hat er bereits veröffentlicht. "Es gibt nicht den typischen Neff", betont der Künstler bei einer kleinen Werkschau, der je nach Lust und Laune mit den Farben spielt.

mehr

Fast wäre aus Hameln die "Volkswagenstadt" geworden Automobile wie "Sperber" oder "Colibri" wurden hier gefertigt / HMT und Dewezet bieten Erlebnistour zum Thema an

(Dewezet, 12.05.2006) Hameln (kar).
Statt der Rattenfängerstadt die Volkswagenstadt - Hameln hätte es fast geschafft. Und wäre dann wohl im 2. Weltkrieg in Schutt und Asche gelegt worden. Alles nur Spekulation, für die es aber gute Gründe gibt. Denn: Automobile wurden einst in der Weserstadt produziert. Modelle wie "Colibri" oder "Sperber" lassen noch heute die Herzen von Oldtimer-Fans höher schlagen.

mehr

Detlef Niesielski gestaltete das neue Objekt

(Dewezet, 08.05.2006) Hameln (gro).
Für die Stadt Hameln ist es die sechste Ratte des Kunstmalers, die zehnte für Detlef Niesielski aus Hannover, die er bemalte. Eigentlich sollte ihn das Publikum im Hefehof bei seiner Schaffenskraft beobachten, das tummelte sich aber mehr auf dem Flohmarkt vor dem Hefehof, und zudem war Niesielski mit seiner Ratte kaum zu finden.

mehr

Mühsam gezügelte Sinnlichkeit Smooth Jazz und Bossa Nova: "pure desmond" brillierte im "Lalu"

(Dewezet, 02.05.2006) Von Karin Rohr
Hameln. Die kühle Strahlkraft seiner sensibel-brüchigen Phrasierungen fasziniert bis heute: Paul Desmond, lange Mitglied im anfangs experimentellen Dave-Brubeck-Quartett, gilt als Inkarnation des Cool Jazz. Unvergessen, der luftig-leichte Stil seiner Arrangements: Jazz-Klänge von kühler Sinnlichkeit, unterschwelliger Laszivität und mühsam gezügelter Leidenschaft. Ein Erbe, das die Formation "pure desmond" aus Hannover dynamisch, kreativ und mit Liebe zum Detail ins 21. Jahrhundert trägt und um kunstvolle Neubearbeitungen bereichert.

mehr

Verbale Attacken eines gnadenlosen Spötters „Voll ins Schwarze ...“ traf Kabarettist Matthias Brodowy bei der Dewezet-„Nachtausgabe“ im Lalu

(Dewezet, 29.03.2006) Von Karin Rohr
Hameln. Er ist ein Meister der flinken Zunge: Wortgewandt, bissig und mit pointiertem Witz nimmt Kabarettist Matthias Brodowy gesellschaftliche und politische Befindlichkeiten aufs Korn, seziert den ganz normalen Wahnsinn eines bundesdeutschen Alltags, der gemeinhin im kollektiven Jammern kulminiert. Ob hyperaktive Kleinaktionäre, Discount-Bestatter oder dicke Damen auf Rolltreppen, die schuld sind an der Rezession – bei dem „Lucky Luke“ der Bühne, der schneller spricht als sein Schatten, bekommt jeder sein Fett weg.

mehr

Zum 3. mal Osterbasar und Geländewagen-Show auf dem HefeHof

(Dewezet, 23.03.2006)
Zum dritten mal lädt der HefeHof am 25. und 26. März zu einem besonderen Wochenende mit Osterbasar in der Shopping-Mall und Geländewagen-Show auf dem Außengelände ein. Wer gerne mehr über geländetaugliche Fahrzeuge wissen möchte, kann sich an diesem Wochenende auf dem HefeHof einen Überblick über das Angebot der führenden Hersteller von „Sportlichen Geländewagen“ (SUV) verschaffen.

mehr

1000 Kinder feierten mit der Dewezet

(Dewezet, 18.03.2006)
Riesiger Trubel im Hefehof beim Abschlussfest der Aktion "Zeitung im Kindergarten"
Hameln (mafi). So viel Leben war wohl noch nie im Hamelner Hefehof: Rund 1000 Mädchen und Jungen sowie ihre Eltern feierten gestern Nachmittag im "Lalu" und der gesamten Mall das große Abschlussfest der Ak tion "Zeitung im Kindergarten". Da wurde gebastelt und gestaunt, gegessen und gesungen, gespielt und gemalt, getanzt und gekreischt... Die 17 evangelischen Kindergärten im Landkreis Hameln-Pyrmont führten vor, was sie alles während ihrer Projektwochen mit der Zeitung erlebt hatten.

mehr

Zwei Stunden Aerobic für die Lachmuskeln

(Dewezet, 13.03.2006)
"Die wilden Weiber" im Lalu Von Simone Knöchelmann
Hameln. Mehr als zwei Stunden Aerobic für die Lachmuskeln standen am Freitagabend im ausverkauften Lalu auf dem Programm. "Die wilden Weiber", Elke Drews und Uta Schulte alias Lisbeth und Alma, brachten mit einer Mixtur aus köstlichem Klamauk, Kabarett, Comedy und Akrobatik das Publikum zum Toben.

mehr

Trio Coppo: Sexy Jazz mit Überraschungen

(Dewezet, 27.02.2006) Selten gehörte Mischung verschiedener Stile
Von Jens Meyer
Hameln. Mit der sexy Tänzerin hatte Rolf Schawara nicht gerechnet: Zwei Stunden lang saß er hinter Congas, Drums und anderen Schlaginstrumenten, nun stand er am Bühnenrand, wo ihn eine dunkle Schönheit nabelfrei umschwärmte. Ein heißer Tanz, nicht geplant. Überhaupt ist vieles, was das Trio Coppo tut, nicht geplant. Rolf Schawara (Drums), Volker Kraatz (Gitarre) und Carsten Tamme (Querflöte) improvisieren nur zu gerne und häufig, was sich im Ergebnis niederschlägt; eine Mischung aus Jazz, Pop, Latin, Bossa, Tango, Rumba, Flamenco und weiß Gott noch was. Nichts gesungen, nur gespielt. Höchst gelungen, niemals langweilig. Mehr als 140 Zuschauer im "Lalu" im Hefehof ließen sich am Freitagabend von einer in die nächste Überraschung entführen. Perdon: verführen.

mehr

"Es gibt genug Laberer,äh Labile, ach nein, Liberale"

(Dewezet, 21.02.2006)
Dietrich Kittner in der Lalu Traumfabrik im HefeHof zu Gast: Kabarett, das nichts von seinem Biss verloren hat
Von Edith Handelsmann
Hameln. "Es ist ja gar nicht wahr, dass die Raucher alle an Lungenkrebs sterben, die erfrieren alle auf dem Balkon!" Das Publikum im Lalu hatte eines sicherlich mitgebracht: gute Laune und die Absicht, diese auch den ganzen Abend zu behalten. Dietrich Kittner ist Garant für ein volles Haus und für mehr als gute Unterhaltung. Dennoch hat er auch seine Ansprüche an die Anwesenden: eine gehörige Portion Toleranz und gutes Sitzfleisch. Wird der geneigte Zuhörer doch auch schon mal als Bodensatz der Gesellschaft bezeichnet.

mehr

Ein Traumabend in der Traumfabrik

Erste Dewezet Nachtausgabe 2006 mit der Simon & Garfunkel Revival Band
(Dewezet, 15.02.2006)
Hameln. Die Welt ist voller Laternenparker. Paul Simon und Art Garfunkel sind zwei davon. Keinen Funken Rock'n'Roll hat ihnen der liebe Gott in die Wiege gelegt, kein Interesse haben sie jemals daran gehabt, den harten Mann zu mimen. Stattdessen kuschelige Melodien, zart gezupfte Saitensprünge mit Lagerfeuerromantik und samtweiche Stimmen wie mit Perwoll gewaschen. Wenn die beiden nicht von der "Bridge Over Troubled Water" gehüpft sind, dann liegen sie noch heute drauf und starren gedankenversunken in den blauen Himmel.

mehr

Im Hefehof - "Abstrakt, die Freiheit nehm ich mir"

Wenigstens dem Auge eine fantastische Farbreise gönnen: Ausstellung mit Arbeiten von Waltraud Wempe im Lalu (Dewezet, 14.02.2006)
Hameln. Nicht immer muss ein Kunststudium vorausgehen, um Kreativität und eine interessante Sicht auf die Dinge umsetzen zu können. Ein gutes Beispiel dafür ist die Autodidaktin Waltraud Wempe, die mit ihren Bildern nicht nur in unserem Landkreis Aufmerksamkeit erregt.

mehr

Ein Leipziger Feuerwerk für die Lachmuskeln gezündet

Tosender Applaus für "Pfeffermühle" mit ihrem Programm "Verkehrte Welt" in der Traumfabrik Lalu im Hefehof (Dewezet, 06.02.2006)
Hameln. Unser moderner Weltverkehr hat die "Verkehrte Welt" zur Folge woraus wiederum folgt, dass wir alle irgendeinen Halt suchen, so etwas wie Heimat. Und Heimat, das ist Edelweiß und Achselschweiß. Die Leipziger Pfeffermühle zündete am Freitagabend im Lalu ein Feuerwerk für die Lachmuskeln.

mehr

"Star Dust" mit "Glen Miller & Friends"

Big Band im ausverkauften Lalu im Hefehof: Viel Applaus für Jazz der 20er, 30er und 40er Jahre (Dewezet, 30.01.2006)
Hameln. Jazz der 20er, 30er und 40er Jahre präsentierte die Big Band "Star Dust" im Hefehof. Der Schwerpunkt lag dabei auf swingenden Tanznummern. "Glenn Miller& Friends" nannte sich entsprechend das Programm, mit dem man das Publikum im vollen Lalu bestens unterhielt.

mehr

Bunter Musikreigen: Kinder spielen für den guten Zweck

Junge Schüler geben im "Lalu" eine Probe ihres Könnens (Dewezet, 02.01.2006)
Hameln (tis). "Was Kinder gerne spielen...": Unter diesem Titel steht ein Benefizkonzert, in denen junge Musikschüler von Barbara Schlagmann und Kerstin Mecklenburg-Ragge eine Probe ihres Können zeigen wollen und gleichzeitig für die Dewezet/DRK-Aktion "Kinder in Not" Spenden sammeln wollen. Am Samstag, 21. Januar, findet das Konzert ab 16.30 Uhr in der "Lalu"-Traumfabrik im Hamelner Hefehof statt.

mehr

Lalu im Hefehof: Besonders gute Laune zwischen Weihnachten und Neujahr mit der Hamelner Coffee-House-Band

(Dewezet, 02.01.2006)
Hameln. Weil die Hamelner zwischen Weihnachten und Neujahr besonders gute Laune hätten, spiele die Coffee-House-Band traditionell in dieser Zeit, stapelt Bandmitbegründer Alfred Finke zu Beginn des Abends ein bisschen tief. Dass man auf die nicht wirklich angewiesen ist, sondern gute Stimmung sehr gut selber erzeugen kann, wissen natürlich sowohl die Fans als auch die Band, die im letzten Jahr ihr 25jähriges Bühnenjubiläum feierte.

mehr